Novellierung der Energieeinsparverordnung zum 01.05.2014

Am 1. Mai 2014 ist die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft getreten. In Immobilienanzeigen müssen dann zusätzliche Pflichtangaben zu energetischen Kennwerten gemacht werden. Wer als Verkäufer oder Vermieter diese Werte nicht bereithält, muss laut Gesetz mit Bußgeldern bis zu 15.000 Euro rechnen.

Nach der Novellierung der EnEV dürfen Hinweise zu energetischen Kennwerten künftig auch bei der Bewerbung von Immobilien in Online-Portalen nicht fehlen. Das Gesetz betrifft alle, die Immobilien verkaufen oder vermieten wollen, denn nach Inkrafttreten der EnEV-Novelle ändern sich die vorgeschriebenen Pflichtangaben in Immobilienanzeigen. In ihnen müssen künftig diverse Werte aus und Informationen über den Energieausweis angegeben werden.

Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

  • Die Information darüber, ob es sich bei dem Energieausweis um einen Energiebedarfsausweis oder einen Energieverbrauchsausweis handelt.
  • Den Wert des Endenergiebedarfs oder Endenergieverbrauchs für das Gebäude, der auch im Energieausweis genannt wird.
  • Die wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes (ebenfalls aus dem Energieausweis).
  • Das Baujahr
  • Falls der Energieausweis erst nach dem 1. Mai 2014 ausgestellt wurde: die Energieeffizienzklasse (Klassen A+ bis H).
Darüber hinaus muss der Energieausweis oder eine Kopie hiervon beim Besichtigungstermin dem potenziellen Mieter oder Käufer vorgelegt werden.

Verzichten Verkäufer oder Vermieter bei der Bewerbung der Immobilie auf die genannten Pflichtangaben zur Energieeffizienz, drohen laut Gesetz im schlimmsten Fall Bußgelder von bis zu 15.000 Euro. Diese Bußgeldvorschrift tritt allerdings erst am 1. Mai 2015 in Kraft und sie richtet sich laut Gesetz an den Verkäufer oder Vermieter.

Der Mehrwert von WAF & Company Immobilien:

Bereits seit der vorherigen Neufassung der EnEV im Oktober 2007 liegen bei allen unseren Kauf- und Mietangeboten die Energieausweise vor, und können unseren Kunden bereits vor der Besichtigung der Immobilien vorgelegt werden.

Sie benötigen einen Energieausweis oder haben Fragen hierzu? Wir helfen Ihnen gerne!

Wiesbaden, 01.06.2014 / WAF